Jumbo-Markt realisiert Produkt- und Media-Plattform mit Contentserv und Osudio

von (Kommentare: 0)

Das Schweizer Baumarktunternehmen Jumbo setzt das Produktinformations-Management (PIM)- und Media-Asset-Management (MAM)- System des Softwareherstellers Contentserv für die Verwaltung der aktuell 25.000 Produkte ein. In Zusammenarbeit mit dem Contentserv-Partner Osudio wurde das medienneutrale Datenmanagement realisiert.

Jumbo geht nun digitale Wege

Jumbo möchte damit den Schritt vom traditionellen Baumarktgeschäft zu einem umfassenden Omnichannel-Händler vollziehen. Zusätzlich zu den 40 stationären Baumärkten erhalten Kunden nun auch über den Onlineshop Zugang zum Produktsortiment.

Umfassende Medien-Plattform mit PIM und MAM System

Ziel ist es, alle der rund 65.000 verschiedenen Produkte des Jumbo-Sortiments im PIM zu managen. Auf der neuen Plattform werden Produktstammdaten, technische Attribute, Texte, Cross-Selling-Produkte, Bilder, Grafiken, Videos und vieles mehr an einer einzigen Stelle zentral verwaltet und können von dort aus in die jeweiligen Touch Points, unter anderem den neuen Onlineshop, ausgespielt werden.

Dateien der 400 Lieferanten und externen Dienstleister, darunter Textagenturen und Übersetzer, Fotostudios und Videoagenturen, können durch die Lösung einfach importiert werden. Dadurch werden alle Beteiligten durch das zentrale und webbasierte System jederzeit mit den aktuellsten Produkt- und Mediadaten versorgt.

Quelle: Contentserv GmbH

Fachbegriffe:
PIM, MAM, Onlineshop, Touch-Point

Zurück