Lobster_pim 5 optimiert Workflow- und Regelsteuerung

von (Kommentare: 0)

Web-Client in Lobster_pim 5
Der neue Web-Client in Lobster_pim 5 mit der Workflow-Engine auf BPMN-Basis. Bild: Lobster PIM GmbH

Im neuen Major Release 5 des Produktinformations-Management (PIM)-Systems Lobster_pim wurden vor allem Workflow- und Regelfunktionen optimiert.

Workflows auf BPMN-Basis – auch im Web-Client

Zur Erstellung und Anreicherung von Produktdaten integrierte Lobster die „Activity BPMN 2.0“-Plattform, über die sich mithilfe einer grafischen Oberfläche Pflege-, Qualitätssicherungs- und Übersetzungsprozesse innerhalb des PIM-Clients steuern und auswerten lassen (Anmerkung der Redaktion: BPMN steht für Business Process Model and Notation).

Die Workflow-Engine ist ebenfalls im neuen Web-Client integriert, sodass zur Produktdatenpflege für externe Lieferanten, Produktmanager oder Übersetzer ein Zugriff auf den nativen Java-Client nicht mehr erforderlich ist.

Regeln mit gekoppelter Automatisierung

Über einen „Prüfregel-Editor“ kann die Datenqualität Produktgruppen-spezifisch analysiert werden. Notwendige Überarbeitungsprozesse können dann manuell oder automatisiert im Workflow-Modul angestoßen oder, bei Verletzung einer Prüfregel, zurückgesetzt werden.

Ein „regelbasierter Attributkonverter“ sorgt für die automatische Transformation von internen Produkt-Attributen für die Klassifikationssysteme eclass, ETIM oder Proficlass. Die Ausspielung der Daten erfolgt schließlich im Format Excel, XML, SQL oder auch im Standard-Format BME-Cat.

Interne und externe Anbindungen

Lobster_pim 5 integriert verschiedene Media-Asset-Management (MAM)-Systeme nach Kundenwunsch – bidirektionale Anbindungen bestehen aktuell für Picturepark, Celum Enterprise und SixOMC.

Das PIM versteht sich unter anderem als „Backoffice“ für elektronische Kataloge und Shop-Anwendungen. Insofern wurde die Anbindung des Lobster-eigenen Web- und Shop-Moduls weiter vereinfacht und funktional ausgebaut, sodass sich Warengruppen-Struktur, Produkthierarchien, Konfiguratoren und Facetten-Suchen im PIM definieren und „just-in-time“ an den Lobster_shop übermitteln lassen.

Quelle: Lobster PIM GmbH

Fachbegriffe:
PIM, Workflow, Client, MAM, XML, bidirektional

Zurück