marcapo nimmt an der UN-Initiative für verantwortungsvolle Unternehmen teil

von (Kommentare: 0)

Marc-Stephan Vogt, Geschäftsführer bei der marcapo GmbH
Marc-Stephan Vogt, Geschäftsführer bei der marcapo GmbH. Bild: marcapo

Die UN Global Compact ist die weltweit größte und wichtigste Initiative für verantwortungsvolle Unternehmensführung. Vision ist es, eine inklusive und nachhaltige Weltwirtschaft zu schaffen.

Inhalte des UN Global Impact

Mit der Teilnahme am United Nations Global Compact gehört marcapo zu weiteren teilnehmenden 353 Unternehmen in Deutschland und 9.269 Unternehmen aus 130 Ländern weltweit. Die Unternehmen verpflichten sich damit, die 10 Prinzipien, die der UN Global Compact als Grundlage für die Mission formuliert hat, zu erfüllen.

Die 10 Prinzipien entstammen den Bereichen „Menschenrechte“, „Arbeitsnormen“, „Umwelt und Klima“ und „Korruptionsprävention“.

Die Vision in der Praxis

„Mit der Teilnahme verpflichten wir uns dazu, den Global Compact und seine Prinzipien in unsere Unternehmensstrategie, unsere Unternehmenskultur und in unser Tagesgeschäft einzubeziehen“, erklärt Marc-Stephan Vogt, Geschäftsführer bei marcapo.

Praktische Maßnahmen in der Umsetzung können Richtlinien, Verfahren oder Aktivitäten sein, die das Unternehmen ergreift, um die Prinzipien des Global Compact zu verwirklichen. Im aktuellen Fortschrittsbericht von marcapo kann schon vieles benannt werden.

Konkrete Maßnahmen

So wird im Bereich „Menschenrechte“ von der UN zum Beispiel das Ende der Diskriminierung am Arbeitsplatz gefordert. Nach Angaben von marcapo sei es schon seit langem selbstverständlich, beiden Geschlechtern das gleiche Gehalt für gleiche Arbeit zu zahlen.

Ein fester prozentualer Anteil der Arbeitszeit wird den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die Schulung und Weiterbildung (lifelong learning opportunities) zur Verfügung gestellt. Auch bei der Gesundheitsförderung und Arbeitssicherheit sei marcapo messbar auf gutem Weg. Stichwort Umweltschutz: Für Dienstfahrten wurde die Bahn vermehrt genutzt und die Anzahl der Firmenwagen konnte reduziert werden.

Der Fortschrittsbericht der marcapo GmbH ist öffentlich und kann online auf der Website des UN Global Compact, unter www.unglobalcompact.org eingesehen werden.

Quelle: marcapo GmbH

Zurück