Webshops für B2B- und B2C-Produkte

Webshops für B2C- und B2B-Produkte sind „öffentliche“ Onlineshops von Druckunternehmen mit einem Angebot an gedruckten Werbemitteln und Geschäftsausstattung sowie bedruckten Werbeartikeln.

Es gibt verschiedene Bestellwege für Privatkunden (Business-to-Consumer, B2C) oder Geschäftskunden (Business-to-Business, B2B). Zu den Bestellwegen gehören z.B. der Upload von druckfertigen Dokumenten oder die Individualisierung von Designvorlagen oder Werbeartikeln.

Nutzen von Webshops für B2B- und B2C-Produkte

Bestellungen über den Onlineshop sollen die Auslastung der eigenen Druckkapazitäten steigern. Durch die Präsenz im Internet können neue Kundengruppen erschlossen und Stammkunden wird die Online-Bestellung als Service angeboten. In das Angebot lassen sich Nischenprodukte oder Produkte mit erhöhtem Beratungsbedarf als Leistung aufnehmen und über den Vertriebskanal Internet vermarkten.

Beispiele für B2B- und B2C-Produkte

  • Webshop für Standard-Drucksachen, wie z.B. Flyer, Visitenkarten, Broschüren und Werbeartikel, z.B. Kugelschreiber.
  • Webshop für Foto-Drucksachen, wie z.B. Plakate, Tapeten, Fotobücher, Dekoartikel.
  • Webshop für Mailings mit Kalkulation.

Relevante Systemklassen für Webshops B2B/B2C: