Auf Instagram kann jetzt auch eingekauft werden

von (Kommentare: 0)

Instagram Checkout
Instagram startet in den USA mit der integrierten Einkaufsfunktion. Bild: Facebook

Instagram hat die neue Checkout-Funktion vorgestellt, mit der Nutzer Produkte auch direkt kaufen können.

Produktorientierung ist Programm

Bereits im vergangenen Jahr wurden verschiedene Updates vorgenommen, um Nutzern das Shopping zu erleichtern, darunter Produktmarkierungen im Feed, Produktsticker in Stories und ein Shopping-Thema unter „Entdecken“.

Zahlungsoptionen sind integriert

Der Kaufvorgang sollte besonders einfach, praktisch und gleichzeitig sicher sein. Die Zahlungsinformationen sind zentral hinterlegt und der Einkauf ist ohne weitere Anmeldung möglich.

Nutzer können mit Visa, Mastercard, American Express, Discover und PayPal zahlen. Während einer geschlossenen Beta-Testphase ist der Checkout für Marken zunächst nur begrenzt verfügbar. Nach und nach können Unternehmen sich direkt einbinden oder mit Shopify, BigCommerce, ChannelAdvisor, CommerceHub und weiteren Partnern zusammenarbeiten. Zahlungen werden in Zusammenarbeit mit PayPal bearbeitet.

USA am Start

Im Laufe der nächsten Wochen kommt der Checkout für Kunden in den USA auf den Kanälen von Adidas, Anastasia Beverly Hills, Balmain, Burberry, ColourPop, Dior, Huda Beauty, H&M, KKW Beauty, Kylie Cosmetics, MAC Cosmetics, Michael Kors, NARS, Nike, NYX Cosmetics, Oscar de la Renta, Outdoor Voices, Ouai Hair, Prada, Revolve, Uniqlo, Warby Parker und Zara.

Quelle: Facebook Inc.

Fachbegriffe:
Social Media, E-Commerce

Zurück