Bereits ein Fünftel der Deutschen nutzt laut Bitkom Virtual-Reality-Brillen

von (Kommentare: 0)

Für eine repräsentative Befragung zu Virtual- und Augmented-Reality-Technologien im Auftrag des Bitkom, wurden mehr als 1.250 Personen in Deutschland ab 16 Jahren telefonisch befragt.

Steigende Nutzung von VR- und AR-Technologien

Fremde Welten erkunden – das verspricht die virtuelle Realität, eine Computer-generierte Wirklichkeit, die mit sogenannten VR-Brillen erkundet werden kann.

  • Fast ein Fünftel der Deutschen (17 Prozent) taucht so zumindest hin und wieder aus dem Alltag ab.

Und das Interesse an den Brillen wächst stetig:

  • 21 Prozent der Nicht-Nutzerinnen und -Nutzer wollen eine VR-Brille künftig auf jeden Fall verwenden.
  • 28 Prozent können sich die Nutzung vorstellen.
  • 18 Prozent halten eine Verwendung eher für unwahrscheinlich.
  • 30 Prozent wollen VR-Brillen auf keinen Fall im Einsatz haben.

Metaverse könnte Interesse steigern

Der nächste Entwicklungsschritt steht laut Digitalverband bevor. Mit dem Metaverse könnte VR einen weiteren Schub erhalten. Um komplett in diese virtuelle Welt einzutauchen, mit anderen interagieren und virtuelle Gegenstände erschaffen zu können, führt demnach kein Weg an VR-Brillen vorbei.

Augmented Reality

Neben der Virtual Reality gibt es auch die Augmented Reality – eine Erweiterung der Realität. Hier werden digitale Inhalte in die reale Umgebung eingeblendet, etwa als virtuelles Maßband per App oder in Form kleiner Monster in Videospielen.

  • 16 Prozent aller Menschen im Land haben Augmented Reality genutzt.
  • 19 Prozent wollen das künftig auf jeden Fall tun.
  • 18 Prozent können sich die Nutzung vorstellen.
  • 17 Prozent wollen Augmented Reality eher nicht nutzen.
  • 24 Prozent lehnen die eine Nutzung ab.

Weitere Informationen sind über den Link zur Quelle zu finden.

Quelle: Bitkom e. V.

#https://bitkom.org/Presse/
Presseinformation/Fuenftel-nutzt-Virtual-Reality-Brillen#

Fachbegriffe:
VR - Virtual-Reality

Zurück