Bitkom: Künstliche Intelligenz treibt Nachfrage bei IT-Projektdienstleistern

von Alexandra Oettler (Kommentare: 0)

Die Implementierung von Künstlicher Intelligenz (KI) lässt die Nachfrage nach externen Fachkräften ansteigen. Vier von zehn Großunternehmen beauftragen laut Digitalverband Bitkom IT-Projektdienstleister für ihre KI-Projekte.

Externe Spezialisten

Beim Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) setzt die Wirtschaft oft auf externe Spezialisten.

  • Vier von zehn Großunternehmen (44 Prozent), die bereits an KI-Projekten arbeiten, beauftragen dafür IT-Projektdienstleister oder diskutieren zumindest darüber.
  • Die große Mehrheit erwartet, dass sich dieser Trend weiter verstärkt. 95 Prozent der Großunternehmen sagen, dass im Zusammenhang mit KI-Anwendungen die Nachfrage nach IT-Dienstleistungsunternehmen und IT-Freelancern in den kommenden ein bis zwei Jahren steigen wird.
  • Externe Projektdienstleister – also IT-Dienstleistungsunternehmen und Freelancer – werden immer wichtiger, um einen reibungslosen Ablauf und die effiziente Umsetzung von IT-Projekten zu garantieren.

Etengo-Projektmarkt-Index

Einen Indikator für die Bedeutung von IT-Freelancern und IT-Dienstleistungsunternehmen stellt der neue Etengo-Projektmarkt-Index dar, der in dieser Erhebung erstmals ermittelt wurde.

  • In den Indexwert gehen die aktuell ermittelten Arbeitsanteile der IT-Projektdienstleister sowie die Einschätzung der Unternehmen zu deren zukünftiger Bedeutung ein.
  • Der Etengo-Projektmarkt-Index setzt die erste Marke bei 44.

Der EPX-Ergebnisbericht ist über den Link zur Quelle erhältlich.

Quelle: Bitkom e.V.

##https://www.bitkom-research.de/epages/63742557.sf/de_DE/
?ObjectPath=/Shops/63742557/Categories/Presse/Pressearchiv_2019/
Kuenstliche_Intelligenz_treibt_Nachfrage_bei_ITProjektdienstleistern#

Fachbegriffe:
KI

Zurück