Bitkom: Sprachassistenten haben sich durchgesetzt

von (Kommentare: 0)

Einsatz von Sprachassistenten - Bitkom
Alexa, Siri & Co.: So kommen Sprachassistenten zum Einsatz. Bild: Bitkom

Geräte steuern per Stimme oder Informationen abfragen auf Zuruf – das leisten intelligente Sprachassistenten. Wie Anwender dieses Feature nutzen, hat jetzt der Digitalverband Bitkom untersucht.

Sprachassistenten im Alltag

Für viele Verbraucher sind Sprachassistenten aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken.

  • Unabhängig vom Gerät greifen zwei von fünf Internetnutzern (39 Prozent) zumindest hin und wieder auf Alexa, Bixby, Cortana, Google Assistent, Magenta und Siri zurück.
  • Die smarten Helfer kommen vor allem auf dem Smartphone zum Einsatz. Zwei Drittel der Nutzer von Sprachassistenten (66 Prozent) geben darüber häufig oder sehr häufig Sprachbefehle ein.

Musik hören und Produkte im Internet bestellen

  • Beliebteste Funktion unter den Sprachbefehlen ist die Musikwiedergabe auf Zuruf. Acht von zehn Nutzern der Assistenten (79 Prozent) spielen per Stimme Musik ab oder hören Radio.
  • Drei Viertel (74 Prozent) steuern über Alexa, Siri & Co. Geräte im Haushalt, etwa die Beleuchtung, die Heizung oder Haushaltsroboter.
  • Jeder fünfte Nutzer bestellt per Sprachassistent Produkte im Internet.

Und wer intelligente Sprachassistenten für sich entdeckt hat, findet Gefallen daran:

  • Mehr als jeder zweite Nutzer (56 Prozent) greift täglich darauf zurück
  • Ein weiteres Drittel (32 Prozent) nutzt Sprachbefehle mehrmals pro Woche.

Weitere Zahlen zur Bitkom-Untersuchung sind über den Link zur Quelle zu finden.

Quelle: Bitkom e. V.

#https://www.bitkom.org/Presse/
Presseinformation/Beliebte-Helfer-Sprachassistenten-haben-sich-durchgesetzt#

Fachbegriffe:
Smartphone

Zurück