BVDW-Leitfaden zeigt Status quo und Potenzial von Programmatic Omnichannel

von (Kommentare: 0)

Der Leitfaden „Programmatic Omnichannel – vom Einzelkanal zur multidimensionalen Kommunikation mit dem Endverbraucher“ vom Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e. V. behandelt den automatisierten Verkauf von digitalen Werbeflächen.

Programmatic Omnichannel

Das White Paper gibt laut BVDW einen Überblick über den Status quo von Programmatic Omnichannel im deutschen Markt, etablierte und aufstrebende Kanäle, strategische Voraussetzungen, Grenzen und Möglichkeiten sowie die Erfolgsmessung.

Nutzung programmatischer Werbung

Die BVDW-Fokusgruppe „Programmatic Advertising“ führte im August 2020 eine Mitgliederbefragung zum Thema Programmatic Omnichannel durch.

Die Ergebnisse zeigen für die verschiedenen Kanäle (Desktop, Mobile, Advanced TV, Ingame Advertising, Audio, Digital Out-of-Home (DOOH),  Social Media) einen unterschiedlichen Reife- und Nutzungsgrad:

  • So sind die Kanäle Desktop und Mobile mit über 90 Prozent nahezu vollständig für programmatische Werbung erschlossen.
  • Bei Advanced TV liegt der Wert bei 50 Prozent.
  • Die übrigen Kanäle sind dagegen in geringerem Maße programmatisch ausgebaut.
  • Insgesamt hat sich der programmatische und auch datenbasierte Einkauf jedoch auf allen Kanälen etabliert.

Entwicklungspotenzial

Die BVDW-Befragung zeigt ein hohes Entwicklungspotenzial für programmatische Omnichannel-Kampagnen auf:

  • So gehen knapp 87 Prozent der Befragten davon aus, dass in Zukunft die Entwicklung derartiger Kampagnen zunehmend oder stark zunehmend verlaufen wird.

Weitere Informationen und Links zum Herunterladen von Informationen und zu einem Podcast sind über den Link zur Quelle zu finden.

Quelle: Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.

#https://www.bvdw.org/der-bvdw/
news/detail/artikel/bvdw-leitfaden-zeigt-status-quo-und-potenzial-von-programmatic-omnichannel/#

Zurück