CMB launcht InDesign-Konnektor für eyebase-Bilddatenbank

von (Kommentare: 0)

Integration eyebase von CMB mit InDesign
Mit eyebase ist es nun möglich, als Team mit InDesign in der Cloud zu arbeiten und Publikationen zu verwalten. Bild: 2015 CMB Informationssysteme GmbH

Für das Media Asset Management System (MAM) eyebase von CMB Informationssysteme wird nun ein Konnektor angeboten, der eine enge Verbindung mit InDesign ermöglicht.

Funktionen im Überblick

  • Bilder aus der Bilddatenbank per Drag-and-drop direkt in InDesign-Dokumente einfügen.
  • Bilder stehen in niedriger Auflösung sofort zur Verfügung; Wechsel zwischen Low-Res und High-Res ist jederzeit möglich.
  • Statusänderungen eines verwendeten Bildes (z.B. Bild wurde editiert oder liegt in einer neuen Version vor) werden direkt in InDesign angezeigt.
  • Upload und Verwaltung kompletter InDesign-Packages inklusive Bildern und Schriftarten: Bilder oder Schriftarten, die von anderen Quellen Eingang in das InDesign Dokument gefunden haben, werden in eyebase importiert.

Einsatz in der Praxis

Dabei wird vor allem das Arbeiten im Team unterstützt, wie es in einem Praxisfall der Stämpfli AG von Markus Trachsel, dem Leiter der Medienvorstufe, beschrieben wird:

 „Während der Erstellung eines Layouts können wir via eyebase einem Bildbearbeiter Wünsche mitteilen. Dieser bearbeitet das Bild und erstellt via eyebase die Änderung als neue Version direkt zum Bild. Der Grafiker erhält in InDesign umgehend einen Hinweis, dass eine neue Version des Bildes verfügbar ist und kann mit einem Klick seinen Entwurf aktualisieren.“

Quelle: CMB Informationssysteme GmbH

Fachbegriffe:
MAM, Workflow

Zurück