Contentserv mit Verbesserungen bei Geschwindigkeit und Bedienfreundlichkeit

von (Kommentare: 0)

Contentserv Database Publishing
Integration von priint:comet-Layouts direkt im Online-Editor von Contentserv. (Bild: Contentserv)

Erste Einblicke in die Neuheiten des Minor Release 12.1 von Contentserv erhalten Besucher auf der drupa. Im Fokus der Entwicklungen stehen Arbeitsgeschwindigkeit und Bedienerfreundlichkeit.

Comet-Integration weiterentwickelt

Das Comet-Plug-in für lokale InDesign-Clients von Werk II ermöglicht die automatisierte Erstellung datenbankgestützter Print-Publikationen. Contentserv hat die Comet-Lösung nun vollständig integriert, sodass die Comet-basierten InDesign-Vorlagen auch im Webbrowser innerhalb des InDesign Editors genutzt werden können. Innerhalb des Webbrowsers lassen sich Produkte mit Bereichen in den Comet-Vorlagen per Drag and Drop verknüpfen. Online erstellte Notizen und Kommentare sind bei Bedarf umgekehrt im lokalen InDesign-Client sichtbar. Ebenfalls ist in der lokalen InDesign-Desktopversion der Online-Zugriff auf Objekte innerhalb der Mediendatenbank von Contentserv möglich.

InDesign Editor und Mediendatenbank

Im Online InDesign Editor von Contentserv wurde der Bedienkomfort weiter verbessert – mit einer neuen Bedienleiste und flexiblen Arbeitspaletten. Dokumente und Objekte aus der Mediendatenbank lassen sich schnell per Mausklick integrieren. Innerhalb der Mediendatenbank können mehrseitige InDesign- und PDF-Dateien mit Miniaturansichten angezeigt werden, um so eine erste Seitenplanung durchzuführen.

Quelle: Contentserv

Editor von Contentserv
Komfortableres Arbeiten im webbasierten InDesign Editor durch neue Bedienelemente und übersichtliche Anordnung. (Bild: Contentserv)

Fachbegriffe:
Database Publishing

Zurück