Datenableich zwischen PIM und ERP bei advastamedia®

von (Kommentare: 0)

Die Kittelberger media solutions GmbH hat das Medienverwaltungssystem advastamedia® in den letzten Monaten konsequent weiter entwickelt und seit Dezember 2013 das automatisierte Reporting-Modul ins Produkt-Portfolio mit aufgenommen.

Das Report-Modul erfüllt typische Problemstellungen von Kunden, z.B. im Bereich der Angebots- und Listenerstellung: Die Produktauswahl erfolgt anhand des Kataloges, während Angebot und Rechnung aus einem anderen System kommen. So sind häufig Artikelnamen in ERP-System sind nicht identisch mit den Katalog-Bezeichnungen, es werden technische Daten benötigt, um die Artikel zu differenzieren und im ERP-System sind keine Produktbilder verfügbar.

Datenaustausch ERP und PIM

Diese Lücke schließt das advastamedia Reporting-Modul: Artikel-Auflistungen z.B. aus SAP können nun automatisiert definierte Daten aus der Produktverwaltung von advastamedia beziehen. Herzstück des Reporting-Moduls ist eine Casting- und Abfragekomponente, welche vollautomatisch die gesendeten Daten mit einem konfigurierbaren Satz an Informationen ergänzt. Die Datenübertragung kann per Mail, per FTP oder unter Zugriff auf ein Dateisystem erfolgen. Alternativ zur Ausgabe der Informationen in Excel ist ein anpassbares Layout in PDF verfügbar, welches Artikelauflistungen druckfähig und CI-Konform ausgibt.

Quelle: Kittelberger

Fachbegriffe:
PIM

Zurück