Die ersten 100 Tage der Programmatic Print Alliance (PPA)

von (Kommentare: 0)

Programmatic Print Alliance (PPA)
Die Programmatic Print Alliance (PPA) präsentiert sich auf der PRINT & DIGITAL CONVENTION. Bild: PPA

Nach den ersten 100 Tagen zieht die Programmatic Print Alliance (PPA) eine Zwischenbilanz und schaut auf künftige Ziele.

Programmatic Print Alliance (PPA)

Drei Ziele hatten sich Rüdiger Maaß und Gerhard Märtterer für die ersten 100 Tage der Programmatic Print Alliance gesetzt. Die beiden PPA-Initiatoren wollten Gründungsmitglieder einbinden, die zusammen das Spektrum des Programmatic Print abbilden. Darüber hinaus wollten sie Experten gewinnen, die die Ideen des Programmatic Print in die Marketing- und Werbeabteilungen tragen und dabei Pilotprojekte akquirieren. Zudem sollten Medienpartner für das Thema interessiert werden.

Drei Ziele für die ersten 100 Tage

Für Punkt 1 decken zehn Gründungsmitglieder das Spektrum des Programmatic Print ab: Canon ist ein weit bekannter Digitaldruckmaschinen-Hersteller. Mit Campaign, O/D Print und die Sattler Media Group sind drei Print-Service-Provider dabei. Die Riege der Software-Häuser, die Variable Data Printing ermöglichen, reicht von DocScape bis zur priint Group / Werk II. Für Customer Analytics und Kampagnen Automation steht Apteco. Spezialisten für das Anreichern von Daten im Geomarketing sind microm und locr. Laudert bildet zusammen mit seiner Tochter IRS Nürnberg die gesamte Prozesskette von Konzeption bis Versand aus einer Hand ab.

Wie steht es um die Experten, um die „Botschafter“ für Punkt 2? Gudrun Aydt und Michael Stickel sind laut PPA auf Kunden- sowie Agenturseite vernetzt und werden auf der Basis der PPA-Methode Pilotprojekte akquirieren.

Die Programmatic Print Alliance kann für Punkt 3 – der Medienkontakte – auf den Netzwerken der Gründer aufbauen. Die PPA erreicht über zahlreiche Titel die Printbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz – darunter auch Melaschuk-Medien.de. Zudem werden Non-Profit-Organisationen angesprochen.

PRINT & DIGITAL CONVENTION

Der erste große Auftritt der PPA wird am 22. und 23. Juni 2022 anlässlich der PRINT & DIGITAL CONVENTION im Kongresszentrum Düsseldorf stattfinden. An diesen zwei Tagen präsentiert der Verband zehn Speaker rund ums Thema Programmatic Print.

Quelle: Fachverband Medienproduktion e.V.

#https://www.f-mp.de/news#

Fachbegriffe:
Programmatic Printing

Sie benötigen Hilfe bei der Systemauswahl?
Wir beraten Sie anbieterneutral (Infos hier klicken ...).

Zurück