ESCADA SE nutzt im digitalen B2B- und B2C-Umfeld ein PIM von Contentserv

von (Kommentare: 0)

Die ESCADA SE setzt für die Prozesse rund um Produktinformationen im digitalen B2B- und B2C-Umfeld das Produktinformationsmanagement-System (PIM) von Contentserv ein.

Das Luxusmodeunternehmen hat die Umsetzung mit der Unterstützung der S.HE Business GmbH, dem Fashion- und Lifestyle-Implementierungspartner von Contentserv, durchgeführt.

Automatisierte Prozesse

In einem ersten Schritt sollen bei ESCADA die digitalen B2C-Prozesse optimiert werden, bevor auch eine Ausweitung auf den B2B-Bereich erfolgt.

Die manuelle Pflege wird zum Großteil automatisiert: Im PIM-System werden die Produktdaten und sämtliche Klassifizierungen (wie beispielsweise die Passform eines Kleidungsstücks), zentral, medienneutral und an einer einzigen Stelle gepflegt und angereichert, um von dort aus in die beiden Shop-Systeme für Europa und die USA ausgespielt zu werden.

Die Prozesse rund um die Produktanreicherung und -verteilung der Produktinformationen sowie Media-Assets sollen auf diesem Wege gestrafft werden. Dabei fungiert die Software von Contentserv als zentrales Produktdaten-Repository.

Weitere Schritte in Planung

Geplant sind ebenfalls Prozesse für die automatische Generierung von Modellkombinationen und Cross-Selling-Produkten. Texter können zentral auf das PIM zugreifen und Produkttexte direkt im System pflegen. Durch automatische Übersetzungsprozesse können diese dann in den für ESCADA relevanten Sprachen verfügbar gemacht werden.

Quelle: CONTENTSERV GmbH

Fachbegriffe:
PIM, B2B, B2C, Asset

Zurück