Fahrzeugbedarf Kotz realisiert Multichannel mit Lösungen von Stämpfli

von (Kommentare: 0)

Katalog von Fahrzeugbedarf Kotz
Der Beleuchtungskatalog für Fahrzeugbedarf. Bild: Kotz Fahrzeugbedarf

Das Unternehmen Fahrzeugbedarf Kotz & Co. KG bietet mit sieben österreichischen Standorten ein flächendeckendes Vertriebsnetz und ist auf den Bedarf der Automobilindustrie spezialisiert: Fahrwerke, Kranaufbauten, Ersatzteile für LKW-Anhänger bis hin zu Beleuchtungsanlagen gehören zum Portfolio mit über 120.000 Einzelartikeln.

Um das umfangreiche Sortiment auf dem Markt bestmöglich zu platzieren, wurden in Zusammenarbeit mit der Stämpfli GmbH ein Produktinformations-Management (PIM)-System integriert, ein Blätterkatalog und ein Webshop realisiert.

Schrittweise Umsetzung von PIM, Blätterkatalog und Onlineshop

Stämpfli führte das PIM-System nach der Datenkonsolidierung ein, welches auch für den Datenimport aus dem bestehenden Enterprise-Resource-Planning (ERP)-System sorgt.

In weiteren Schritten entstanden ein neuer Beleuchtungskatalog, der automatisiert erstellt wird und ein Online-Shop, der seit Kurzem live ist.

Folgende Funktionen gehören nach Angaben von Stämpfli zu den Highlights des Shops:

  • Nach Eingabe des Suchbegriffes werden Produktvorschläge mit Bildern dargestellt.
  • Ein persistenter Warenkorb bietet die Möglichkeit, zu unterschiedlichen Zeitpunkten den Warenkorb zu befüllen, ohne bereits ausgewählte Artikel zu verlieren.
  • Eine filterbare Produktübersicht ermöglicht eine Detailsuche nach weiteren Kriterien, wie zum Beispiel Orginal-Ersatzteil (OE)-Nummern.

Zu den Vorteilen des PIM-Projektes gehören laut Anbieter, dass Katalog und Shop aus einer Datenquelle mit gleichen Mechanismen kommen, die Produktverwaltung in englischer und deutscher Sprache wenig Aufwand erfordere und die Artikel gut vermarktet würden.

Quelle: Stämpfli GmbH

Fachbegriffe:
PIM, ERP, Online-Shop

Zurück