hagebau realisiert crossmediales Marketingkonzept für Print, Online und POS

von (Kommentare: 0)

hagebau Magazin der "frag uns!" Kampagne
Mit dem über 240 Seiten starken Magazin „frag uns!“ können hagebau Fachhändler Privatkunden ihre Kompetenz zeigen. Bild: hagebau

Das crossmediale Marketingkonzept der hagebau Handelsgesellschaft mbH & Co. KG für Baustoffe umfasst das gedruckte Magazin „frag uns!“, die dazugehörige Website und ein Point-of-Sale (POS)-Paket für die Kundenansprache. Die angeschlossenen Händler können somit neue Zielgruppen erreichen und die Kundenbindung verstärken.

Ratgeber in Druck- und Online-Fassung

Das gedruckte Magazin „frag uns!“ enthält auf 240 Seiten eine Fülle von Ideen und Anregungen. Das emotional gestaltete Heft soll Bauwilligen Antworten viele Fragen liefern, wie z.B. „Welcher Terrassentyp passt zu meinem Haus?“ oder „Wie kann ich Dämmplatten korrekt anbringen?“.

Ergänzend dazu wurde die Website baustoffratgeber.de bzw. baustoffratgeber.at eingerichtet, die zusätzlich interaktive Tools und Videos mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen enthält. Entscheidungstests, Checklisten und detaillierte Produktinformationen sollen das Angebot abrunden.

Auf der Website ist außerdem eine Suchfunktion zu den am nächsten gelegenen Händlern integriert. Für die Händler-Websites wird nach Angaben von hagebau derzeit eine zentralseitig bereitgestellte Webshop-Lösung nach und nach umgesetzt, die auf Basis von SAP Hybris konzipiert und realisiert wird.

Werbematerial für den Point-of-Sale

Als dritter Kommunikationskanal wurde der Point-of-Sale einbezogen. hagebau-Gesellschafter können ein Marketingpaket mit Plakaten, Aufstellern und Bodenaufklebern ordern, um auf die Kampagne „frag uns!“ aufmerksam zu machen.

Quelle: hagebau Handelsgesellschaft für Baustoffe mbH & Co. KG

Fachbegriffe:
Crossmedia, POS

Zurück