Heise Medien berichtet über die Einführung des Multichannel-Systems Xpublisher

von (Kommentare: 0)

Heise Medien produziert mit Xpublisher
Der Verlag Heise Medien produziert seine Magazintitel mit dem Multichannel-System Xpublisher. Bild: Heise Medien

Auf der Frankfurter Buchmesse sind traditionell Softwareanbieter und Dienstleister der Verlagsbranche in Halle 4 versammelt. Am 17.10.19 berichtete Christine Kreye von Heise Medien über die Implementierung und den praktischen Einsatz des Multichannel-Systems Xpublisher. Heise Medien ist ein führender Verlag für Computertitel, darunter c’t, iX sowie Technology Review.

Ausgangslage und Ziele

Wichtige Ziele der Einführung des Redaktionssystems waren zentrale Workflows, crossmediale Medienproduktion, die schnellere Entwicklung neuer Produkte, der Einsatz von Standardtechnologien sowie die Eigen-Administrierbarkeit.

Agile Durchführung

Im Rahmen der Durchführung gab es Workshops, in denen die internen Anforderungen mit der technologischen Machbarkeit abgeglichen wurden und daraus Use Cases abgeleitet wurden.

Insights

Zu den „Learnings“ gehörten folgende Punkte:

  • Interne IT-Kompetenz ist wichtig.
  • Mit externen Dienstleistern muss ein gemeinsames Verständnis hergestellt werden.
  • Projektmanagement ist aufwändig und alle Mitarbeiter müssen eingebunden werden.
  • Statt starrer Konzepte war „Design Thinking“ sinnvoll.

Zahlen und Fakten

Ausgewählte Daten aus dem Projekt:

  • 20 Monate dauerte die aktive Umsetzung
  • 35 Workshoptermine mit insgesamt über 60 Mitarbeitern
  • 8 Mitarbeiter-Kernteam (inklusive Geschäftsführung)
  • 250 betroffene Mitarbeiter
  • 6-8 Mitarbeiter in der Entwicklung einbezogen
  • 8 Mitarbeiter für Muster und Mapping
  • 1 Mitarbeiter freigestellt für das interne Projektmanagement

Im Mai 2019 konnte mit dem System iX live produziert werden, im August 2019 folgte die Technology Review und in Kürze wird die c’t einbezogen.

Quelle: Xpublisher / Heise Medien

Zurück