Internet-of-Things-Plattformen sind in vielen Unternehmen Basis für Geschäftsmodelle

von (Kommentare: 0)

Bitkom Studie zu Internet-of-Things (IoT)-Plattformen
© Digitalverband Bitkom

Für die Studie des Digitalverbandes Bitkom zum Einsatz von Internet-of-Things (IoT)-Plattformen wurden 553 Industrieunternehmen ab 100 Mitarbeitern befragt. IoT-Plattformen ermöglichen die Vernetzung und Interaktion verschiedenster Maschinen, Geräte und Anwendungen im Internet der Dinge.

Hoher Nutzungsgrad

Einige Ergebnisse aus der Studie:

  • 43 Prozent der deutschen Industrieunternehmen nutzen heute bereits eine IoT-Plattform.
  • 27 Prozent setzen auf die IoT-Plattform eines externen Providers.
  • 18 Prozent der Unternehmen planen den Einsatz einer IoT-Plattform.
  • 19 Prozent diskutieren darüber.
  • 19 Prozent der Unternehmen haben kein Interesse an IoT-Plattformen

Große Bedenken wegen Datensicherheit

Anwendungsfälle für IoT-Plattformen gibt es laut der Studie in so gut wie jedem Unternehmen (97 Prozent), der Grund für Bedenken liege meist bei der Datensicherheit und -integrität (58 Prozent).

Weitere Gründe gegen den Einsatz von Iot-Plattformen:

  • Zu hohe Kosten monieren 39 Prozent.
  • Fehlende personelle Ressourcen nennen 25 Prozent.
  • Fehlendes Know-how sehen 15 Prozent) sind häufig genannte Gründe.

Quelle: Bitkom e.V.

#https://www.bitkom.org/Presse/Presseinformation/IoT-Plattformen-sind-in-acht-von-zehn-Unternehmen-Thema.html#

Fachbegriffe:
IoT

Zurück