Internet World Messe: KI als Wettbewerbsvorteil für Händler

von (Kommentare: 0)

Ein Schwerpunkt der Internet World, die vom 7. bis 8. März 2017 auf dem Münchener Messegelände stattfindet, ist der Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) im Handel.

KI als Wachstumsfaktor

Aktuelle Studien sagen einen jährlichen Anstieg des Wirtschaftswachstums um drei Prozent in Deutschland bis 2035 voraus – allein durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz (Quelle: Accenture). Im Vergleich dazu wäre ohne die neuen Technologien mit einer jährlichen Wachstumsrate von nur 1,4 Prozent zu rechnen.

Zwar gäbe es laut Veranstalter bislang noch sehr wenige Händler, die bereits auf KI setzen und damit experimentieren. Doch je früher Unternehmen damit beginnen würden, eigene Erfahrungen zu sammeln, Daten zu verknüpfen und zu interpretieren, desto größer könne der Wettbewerbsvorsprung ausfallen.

Die Kunden kennen

Kognitive Computersysteme wie Watson von IBM sind in der Lage, Daten aus den verschiedensten Quellen zu vereinen und daraus ein aussagekräftiges Kundenprofil zu erstellen. So kann Watson etwa intern vorhandene Daten zur Kundenhistorie mit dem öffentlich zugänglichen Social Media Profil des Kunden verknüpfen und zusammen mit Daten zum Wetter oder lokalen Events ein individuelles Angebot erstellen.

Programm an zwei Tagen

Die Veranstalter haben Referenten aus Politik, Forschung, Industrie und dem Anwenderbereich eingeladen, die in der TrendArena zum Thema „Künstliche Intelligenz“ sprechen werden.

Zur Website Internet World

Quelle: Neue Mediengesellschaft Ulm mbH

Fachbegriffe:
Personalisierung

Zurück