Laudert intensiviert Engagement in Web-to-Print und Database Publishing

von (Kommentare: 0)

3D-Vorschau von Chili Publish
Mit dem Editor von Chili Publish sind 3D-Ansichten möglich.

Mediendienstleister Laudert baut seine Web-to-Print-Aktivitäten durch die Technologie-Partnerschaft mit Chili Publish weiter aus. Mit einer eigenen, auf Basis des Systems Obility weiterentwickelten Web-to-Print Lösung verfügt Laudert bereits über Erfahrung in mehr als 14 Kundenprojekten.

Chili Publisher bietet noch mehr Einsatzbereiche

Der Editor CHILI Publisher bietet umfangreiche Möglichkeiten, Print- und POS-Medien zu individualisieren und das Ergebnis in Echtzeit (im 3D-Kontext) zu visualisieren. Integrationen in vorhandene Shop-Konzepte sind möglich oder Standard-Shop-Systeme können genutzt werden. Laudert kann hier die vorhandene Schnittstellen- und E-Shop-Expertise gut einbringen.

Im Rahmen der dmexco (Köln, 9. bis 10. September) wird ein Laudert Web-to-Print Experte das CHILI Publish Team am Stand D057 in Halle 6 ergänzen.

Database Publishing Projekte in Zusammenarbeit mit Werk II

Laudert realisiert automatisierte Printausleitungen auf Basis verschiedener Datenquellen vielfach mit der bewährten priint:suite von Werk II. Folgend auf ein umfassendes Schulungsprogramm, wurde Laudert jetzt mit der höchsten Zertifizierungsstufe von WERK II als „Enterprise Solution Partner“ ausgezeichnet.

Die Datenbasis für die Medienproduktionen kann aus den unterschiedlichsten Quellen stammen: Möglich sind PIM-Systeme wie von Informatica (Heiler) oder hybris, CMS-Systeme wie TYPO3, direkte Datenbank-Anbindungen oder einfache Excel-Tabellen. Möglich ist auch die vollautomatische, direkte Erzeugung von PDF-Dokumenten, ohne diese zunächst in Adobe InDesign aufbauen zu müssen.

Passend dazu wurde von Laudert eine neue Microsite veröffentlicht:
www. printausleitung.de.

Quelle: Laudert GmbH

Zurück