Lead-Print bietet jetzt auch SaaS für den 3P Zeitschriften Editor

von (Kommentare: 0)

Der 3P Zeitschriften Editor aus der Lead-Print-Familie ist vielseitig einsetzbar: Konzipiert als Fotobuchsoftware, können damit auch Vereinszeitungen, Gemeindebriefe, Firmenbroschüren, Hochzeits- oder Abiturzeitungen hergestellt werden.

Entsprechend der Zielgruppe privater Anwender ist die Bedienung einfach, intuitiv und bietet dennoch zahlreiche Gestaltungsfunktionen. Der 3P Zeitschriften Editor ist eine Offline-Anwendung, die vom Anwender zunächst heruntergeladen und auf dem lokalen Rechner installiert wird. Themenbezogene und benutzereigene Vorlagen werden ausgewählt, die Publikation mit eigenen Texten und Bildern gestaltet und bestellt. Neu ist nun eine Software-as-a-Service-Variante, bei der vom Systembetreiber eine monatliche Pauschale bezahlt wird.

Quelle: Lead-Print

Zurück