Noxum: PIM- und Redaktionssystem für Pfeiffer Vacuum

von (Kommentare: 0)

Noxum hat den Hersteller Pfeiffer Vacuum bei einem Migrationsprojekt unterstützt. Das bestehende Product-Information-Management (PIM)- und Redaktionssystem wurde im Rahmen einer unternehmensweiten Umstellung operativer Prozesse durch das Noxum Publishing Studio abgelöst.

Das Noxum Publishing Studio ist für die Technische Dokumentation und das Product-Information-Management im Einsatz.

Medienneutrale Produktdaten

Pfeiffer Vacuum ermöglicht mittels Vakuumtechnologie die Herstellung von Solarzellen, Halbleitern, Wärmeschutzglas sowie die Beschichtung von speziellen mechanischen Werkzeugen. Für die Produktkommunikation bei Pfeiffer Vacuum bedeutet dies, aktuelle und medienneutrale Produktdaten vorzuhalten.

Der Projektablauf

Pfeiffer Vacuum und Noxum entschieden sich für ein iteratives Vorgehen. In Microsoft SharePoint (Intranet) wurden die Anforderungen gestellt, Noxum übernahm die Beratung und erstellte modulare Konzepte und Zielvorgaben. Erst nach Freigabe durch den Kunden erfolgte die Umsetzung.

Die beiden Teilprojekte – Technische Dokumentation und PIM – wurden parallel umgesetzt und von Schulungen, regelmäßigen Updates, Staging und Teilabnahmen begleitet. Grundlage waren von Noxum erfasste Referenzdaten, die im Referenzlayout publiziert werden mussten. Für die PIM-Daten erfolgte der Import durch den Kunden mithilfe des Objektdatenimport-Moduls auf Basis von Excel-Dateien autark.

Die Inbetriebnahme des Produktivsystems konnte planmäßig erfolgen. Das Noxum Publishing Studio kommt bei Pfeiffer Vacuum in den Bereichen Marketing, Service und Vertrieb zum Einsatz und soll die Kommunikation und die Produktservices über Länder und Standorte hinweg unterstützen.

Quelle: Noxum GmbH

Fachbegriffe:
PIM, Redaktionssystem, Intranet

Zurück