Personalisierte Paketbeilagen von Adnymics sollen Onlinekunden in Galeria-Kaufhof-Filialen locken

von (Kommentare: 0)

Das Warenhausunternehmen Galeria Kaufhof setzt auf die personalisierten Paketbeilagen des Münchener Start-ups Adnymics
Galeria Kaufhof setzt auf die personalisierten Paketbeilagen des Münchener Start-ups Adnymics. Bild: Adnymics

Galeria Kaufhof setzt auf die personalisierten Paketbeilagen des Münchener Unternehmens Adnymics, um Onlinekunden auf das Angebot in der nächstgelegenen Galeria-Kaufhof-Filiale und im Onlineshop kaufhof.de hinzuweisen.

Individualisierte Broschüre

Ausgewählten Onlinebestellungen liegt eine individualisierte achtseitige Broschüre bei, mit der die Kunden persönlich angesprochen werden sollen. Basierend auf Geschlecht und Kaufhistorie werden darin passende Produkte für den nächsten Einkauf empfohlen. Außerdem informiert der Paketbeileger über aktuelle Marketingaktionen auf kaufhof.de oder in der Filiale.

Geo-Targeting und Interessensauswertung

Die Adnymics-Software analysiert das Surf- und Kaufverhalten der kaufhof.de-Kunden und stellt basierend auf deren Interessen individuelle Produktempfehlungen zusammen. Über Geo-Targeting erfasst die Software zusätzlich die nächstgelegene Filiale des Kunden und versieht seine Beilage mit deren Adresse und Öffnungszeiten.

Der Druck der Broschüre erfolgt automatisiert im Rahmen des Kommissionierungsprozesses in einem der Logistikzentren von Galeria Kaufhof auf eigenen Adnymics-Drucksystemen. Die gefalzten und gedruckten Beilagen werden schließlich mit den bestellten Waren ins Paket gelegt.

Erste Ergebnisse

Etwa sechs Prozent der Beilagenempfänger kaufen laut Galeria Kaufhof erneut beim Warenhausunternehmen ein. Durch die Paketbeileger werden die Kunden demnach zu Einkäufen in den bundesweit 99 Warenhäusern des Händlers animiert.

Quelle: adnymics GmbH

Fachbegriffe:
Personalisierung

Zurück