Studie: Software-as-a-Service ist Spitzenreiter unter den Public-Cloud-Services

von (Kommentare: 0)

eco-Studie Internetwirtschaft 2015-2019 SaaS

In der Studie „Die deutsche Internetwirtschaft 2015 – 2019“, veröffentlicht vom eco – Verband der Internetwirtschaft e. V. und Arthur D. Little, werden vier Hauptebenen sowie deren Teilsegemente untersucht:

  1. Paid Content (z.B. Gaming, TV & Video, E-Publishing)
  2. Aggregation & Transactions (z.B. Online-Advertising, E-Commerce)
  3. Services & Applications (z.B. Public-Cloud-Services, Webhosting & Domains)
  4. Network, Infrastructure & Operations (z.B. Internet Backbone, Internet-Access-Networks)

Hohe Wachstumsraten für alle Bereiche der Internetwirtschaft

Die Studie zeigt, dass die deutsche Internetwirtschaft generell hohe Wachstumsraten aufweist. Der Bereich Services & Applications rage dabei mit einem jährlichen Umsatzwachstum von durchschnittlich 21.5 Prozent besonders heraus.

Den Spitzenplatz unter den Public-Cloud-Diensten belegt Software-as-a-Service (SaaS). Darunter verstehe man die Möglichkeit, Anwendungen bedarfsgerecht über das Internet zu mieten. Nutzer könnten so überall auf Anwendungen und Daten zugreifen. In dem Zeitraum der Studie, von 2015 bis 2019, soll dieses Segment um jährlich 23 Prozent wachsen.

Auf dem deutschen SaaS-Markt sind ausländische Unternehmen führend – darunter Microsoft, Apple, IBM, Salesforce und Sage. Aber auch deutsche Unternehmen, wie SAP, seien mit vorne dabei.

Zur Studie:
https://www.eco.de/internetstudie.html

Quelle: eco – Verband der Internetwirtschaft e.V.

Fachbegriffe:
Internet, Cloud-Service, SaaS

Zurück