Tipps für Video-Marketing-Kampagnen

von (Kommentare: 0)

Video Marketing gewinnt immer mehr Bedeutung. Unternehmen, die ihrer Zielgruppe Erklärfilme, Webinare oder witzige Videos im Internet präsentieren, können damit Neukunden gewinnen und die Kundenbindung fördern.

Qualität entscheidet

Im Idealfall entscheidet sich der Zuschauer bereits in den ersten fünf Sekunden den Film bis zum Ende anzusehen. Der Erfolg der Video-Marketing-Kampagne hängt nicht von der Dauer des Videos, sondern von seiner Qualität ab.

Eigen- oder Fremdproduktion

Verfügt das Unternehmen über Mitarbeiter, die mit der Videoproduktion vertraut sind, kann der Werbefilm im eigenen Haus produziert werden. Andernfalls ist es besser, eine fachkundige Firma zu beauftragen. Keinesfalls sollte das Unternehmen selbst gemachte, billig wirkende Filme veröffentlichen, denn die Video-Marketing-Kampagne wirkt wie eine Visitenkarte mit Bewegtbildern.

Verschiedene Verbreitungswege für Videos

Das Video kann auf der unternehmenseigenen Webseite eingebunden werden und für ein besseres Ranking bei Google sorgen. Grund dafür ist die längere Verweildauer von Besuchern auf der Seite. Alternativ lädt das Unternehmen den Film bei Youtube oder Facebook hoch. Dort kann die Video-Marketing-Kampagne auf eine bestimmte Zielgruppe zugeschnitten werden, die Nutzer in den sozialen Netzwerken teilen den Film mit ihren Freunden und sorgen damit für weite Verbreitung.

Tool für Video-Marketing

Mit dem Programm Digital Business Builder können Unternehmen die Inhalte der Video-Marketing-Kampagne zielgruppengerecht im Internet verteilen, verschiedene Varianten mit Hilfe von A/B-Split-Tests ausprobieren und die gesamte Kampagne überwachen und analysieren.

Quelle: Redaktionsbüro Hermannsdorfer

Fachbegriffe:
Social-Media, A/B-Testing

Zurück