Trends im Cloud-Computing: Ausbau der Rechenzentren, Blockchain, Datenschutz

von (Kommentare: 0)

Laut dem Verband eco gibt es nach wie vor Skeptiker zum Cloud-Computing. Dennoch würden die meisten Unternehmen mittlerweile konstruktiv Cloud-Services für ihre Infrastruktur, Plattformen und Anwendungen einbinden. Im Zeitalter der digitalen Transformation sei Cloud-Computing eines der Kernelemente in dem ganzheitlichen Veränderungsprozess.

eco hat einige Trends für 2017 genannt, die in Verbindung zum Cloud-Computing stehen.

Trend Digitalisierung

Deutschland nimmt Fahrt auf bei der Digitalisierung und wird hierfür zwangsläufig Cloud-Dienste einsetzen. Immer mehr Prozesse und Anwendungen nach außen verlagert, also von der IT im vollständigen Eigenbetrieb in Richtung Zusammenarbeit mit externen Anbietern und Diensten.

Trend Datenschutz

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), die ab 25. Mai 2018 in Kraft tritt, wird sowohl den Anwendern als auch den Anbietern digitaler Dienste einige Arbeit bereiten, damit die formalen und technischen Grundlagen geschaffen werden.

Trend Ausbau Rechenzentren

Die Kapazitäten für Rechenzentren in Deutschland werden stark ausgebaut, besonders in der Region Frankfurt, wo sich mit DE-CIX der weltweit größte Internet-Austauschknoten befindet. Die Regionalität der Datenverarbeitung bleibe weiterhin bestimmend, langfristig würde man sich aber von der Illusion nationaler Clouds verabschieden müssen.

Trend Blockchain

Bei Blockchain gehe es um Konzepte zur Übertragung von Werten im Netz und der eindeutigen Zuordnung zu Identitäten. Dazu gehören auch Vorgänge in der Beschaffungskette, Zertifikate oder Online-Wahlen. Laut eco werden sich Blockchains etablieren.

Trend Informationssicherheit

Die Vernetzung von Systemen und die Menge an ungesicherten Internet-of-Things (IoT)-Geräten werde es notwendig machen, moderne und agile Methoden der IT Sicherheit zu etablieren. Cloud-Anbieter seien hierbei schon lange auf einem guten Weg, da dies zu ihrem Kerngeschäft gehöre.

Trend digitale Ausbildung

Grundsteine sollten gelegt werden: angefangen bei den Schulen und deren Zugang zu Cloud-Diensten und digitalen Lernplattformen, bis hin zu Ausbildungsinhalten für die neuen Berufsbilder, die sich aktuell entwickeln.

Quelle: eco Verband der Internetwirtschaft e.V.

Zurück