Umfrage: Einordnung von DAM-Systemen

von I. Melaschuk (Kommentare: 0)

Umfrage zu DAM-Systemen von CMB
Umfrage zu DAM-Systemen von CMB Informationssysteme. Bild: von Midjourney generiert

eyebase nennt sich das Digital-Asset-Management (DAM-)System des Anbieters CMB Informationssysteme.

Da Marketing und Vertrieb bei CMB auf eine solide Grundlage gestellt werden sollen, startet der neue Verantwortliche für Sales und Marketing, Clemens Molinari, mit einer Umfrage. Die Befragung soll klären, ob Anbieter und Kunden dieselbe Sprache sprechen, wenn es um die Benennung von Softwareplattformen geht, die digitale Medien effizient und organisieren sollen.

Vielfältige Bezeichnungen

Laut Anbieter lässt sich feststellen, dass es eine Vielzahl von Bezeichnungen gibt, wie „Bilddatenbank“, „Bilddatenbank-Software“, „Medienverwaltungssystem“ und viele andere, die Funktionen und Eigenschaften von DAM-Systemen beschreiben.

Die effiziente Verwaltung und Organisation von digitalen Medien ist in Unternehmen heute wichtiger denn je. Doch obwohl die Nachfrage nach entsprechenden Systemen in Bereichen wie Marketing, Business, E-Commerce, Product Experience, Produktmanagement, Customer Journey, Webshops und CRM hoch ist, benutzen nur wenige Menschen in Deutschland, Österreich und der Schweiz den Begriff "Digital Asset Management" (DAM).

Um die Begriffsverwendung zu klären, gibt es auf der eyebase-Website eine kleine Umfrage, den Link finden Interessierte unter der Quelle. Wer sich für das Endergebnis interessiert, kann seine Mail-Adresse angeben und erhält demnächst eine kleine Nachricht mit der endgültigen Statistik.

Quelle: CMB Informationssysteme

#https://www.eyebase.com/de/landing-pages/umfrage/#

Fachbegriffe:
DAM, MAM

Sie benötigen Hilfe bei der Systemauswahl?
Wir beraten Sie anbieterneutral (Infos hier klicken ...).

Zurück