Umsätze für digitale Werbung 2023 sind laut OVK-Prognose auf Wachstumskurs

von I. Melaschuk (Kommentare: 0)

OVK-Prognose 2023 für digitale Werbung

Der Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft prognostiziert, dass die Umsätze für digitale Display-Werbung im Jahr 2023 auf 5,467 Milliarden Euro steigen werden, was einem Plus von 5,6 Prozent entspricht. Die aktuelle OVK-Prognose übertrifft die Wachstumserwartung aus diesem Frühjahr, die bei 4,6 Prozent lag.

Mehr Programmatic, Bewegtbild und Audio

Die hohe Nachfrage nach Effizienz und Flexibilität in der Display-Werbung wird durch den Anteil von Programmatic Advertising belegt. Bewegtbild und Audio verzeichnen ein starkes Wachstum innerhalb der Online-Werbung.

Herausforderungen Third-Party-Cookies und Nachhaltigkeit

Die Branche steht jedoch vor grundlegenden technischen Veränderungen zum Ende der Third-Party-Cookies. Um Werbezielgruppen im offenen Internet auch weiterhin effizient und verifizierbar zu erreichen, stehen neue Wege zur gezielten Steuerung der Werbeausspielung bereit. Dazu gehören First-Party-Publisher-Daten, neue persistente Identifier-Lösungen sowie die kontextuelle Werbeaussteuerung.

Die Werbeindustrie muss künftig auch ihren Beitrag zur Nachhaltigkeit wesentlich vergrößern und Standards für die Messung sowie die Berechnung und Bewertung der Nachhaltigkeit von digitalen Kampagnen über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg entwickeln.

Quelle: Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.

#https://www.bvdw.org/news-und-publikationen/ovk-prognose-fuer-digitale-werbung-2023-umsaetze-auf-wachstumskurs/#

Sie benötigen Hilfe bei der Systemauswahl?
Wir beraten Sie anbieterneutral (Infos hier klicken ...).

Zurück