Von Print zu digital: REWE bietet Angebotsprospekt über WhatsApp an

von Alexandra Oettler (Kommentare: 0)

REWE-Handzettel per WhatsApp
Der REWE-Handzettel lässt sich jetzt digital per WhatsApp beziehen. Bild: REWE

Der Lebensmitteleinzelhändler REWE sendet Interessenten den digitalen Handzettel jetzt auf das Smartphone. Vor dem bundesweiten Start hatten Tests laut REWE gezeigt, dass ein digitaler Handzettel per WhatsApp auf großes Kundeninteresse stößt.

REWE-Handzettel per WhatsApp

Der regionale Testlauf hat ergeben, dass sowohl die Anmelderaten für den Service an sich, die Öffnungsraten als auch die Verweildauer beim digitalen Handzettel positiv waren. Den digitalen Handzettel kann man kostenlos über die REWE-Webseite abonnieren.

Dabei ist laut Unternehmen sichergestellt, dass die Kunden den WhatsApp-Dienst zuerst anschreiben müssen und erst danach über Postleitzahl oder Standort den Wunsch-Markt finden sowie die Angebote abonnieren können. Per „Stop“ lässt sich das wöchentliche Abo und der Dienst beenden.

Die Umsetzung dieses Services ist über Metas offiziellen Geschäftspartner 360dialog erfolgt.

Abschied vom gedruckten Prospekt

REWE hatte erst jüngst angekündigt, zum 1. Juli 2023 Druck und Verteilung der Prospekte einzustellen, dafür aber die Artikelwerbung über neue und bekannte Medien auszubauen. Das Unternehmen stellte besonders den erwarteten positiven Effekt für Umwelt, Klima und Ressourcenschonung heraus.

Quelle: REWE Markt GmbH

#https://mediacenter.rewe.de/
pressemitteilungen/rewe-bietet-werbeprospekt-per-whatsapp#

Fachbegriffe:
Print, Digital-Marketing, WhatsApp

Sie benötigen Hilfe bei der Systemauswahl?
Wir beraten Sie anbieterneutral (Infos hier klicken ...).

Zurück