Weidmüller produziert Kataloge automatisch mit Inbetween

von (Kommentare: 0)

Website weidmueller.de
Die Website www.weidmueller.de. Das Produktspektrum von Weidmüller umfasst ca. 18.000 Einzelprodukte.

Inbetween berichtet in seinem neuesten Newsletter über das anspruchsvolle Kundenprojekt Weidmüller, bei dem Kataloge mit Inbetween automatisiert erstellt werden. Weidmüller ist ein Hersteller elektronischer Geräte, der Produktionsstätten, Vertriebsgesellschaften und Vertretungen in mehr als 80 Ländern hat. Mittels der Inbetween-Lösung werden inzwischen 2.500 Produktseiten für 14 Standardkataloge in fünf Sprachen erstellt.

In der Produktdatenbank myview und dem SAP-System werden insgesamt circa 18.000 Produktdaten verwaltet und mit den Inbetween-Templates verknüpft. Die Mitarbeiter bei Weidmüller erstellen und pflegen die Templates selbst – möglich ist das nicht zuletzt wegen der durchgängig benutzerfreundlichen grafischen Oberfläche.

Verbindung zu iBrams

Hinzu kommt eine Verbindung zum Web-to-Print-System iBrams auf Basis des InDesign Server. Eingesetzt wird iBrams bei Weidmüller für solche Publikationen, die innerhalb einer Weboberfläche noch individualisiert und nachbearbeitet werden – zum Beispiel für Titelseiten oder Werbemittel mit Kreativanteil. Vorgestellt wurde das Zusammenspiel von Inbetween und iBrams im Rahmen des Weidmüller-Projektes auch auf der diesjährigen drupa im drupa innovation parc.

Quelle: InBetween GmbH

Fachbegriffe:
Database Publishing

Zurück