A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Z

Cost-per-Order (CPO)

Dt. Kosten per Bestellung. Unter Cost-per-Order versteht man ein Provisionsmodell im Bereich des Online-Marketing, dass sich inbesondere für E-Commerce-Systeme eignet. Dabei orientieren sich die Kosten einer Werbe-Kampagne an den getätigten Verkäufen in einem Online-Shop, welche über die Anzeige realisiert wurden. Neben einem Seitenbesuch, muss der Nutzer also eine konkrete Handlung ausführen. Ein häufig verwendetes Synonym bildet der Begriff Cost-per-Sale.

Vorteile

Entscheidet sich ein Shop-Betreiber für dieses Modell, muss der Werbekunde nur dann für die Platzierung der Werbung zahlen, wenn ein Konsument einen Kauf erfolgreich abgeschlossen hat.

Alternative Preismodelle sind Cost-per-Click (CPC), Cost-per-Lead (CPL), Cost-per-Mille (CPM) oder Cost-per-Order (CPO).